So erstellen Sie sichere Passwörter

Wir helfen Ihnen dabei, sichere Passwörter zu erstellen für mehr Sicherheit im Netz.

Wenn wir mal ehrlich sind, so haben wir uns doch in den seltensten Fällen ausreichend mit dem Thema Passwort auseinander gesetzt. Oft hat man ein bewährtes Passwort, das man sich hervorragend merken kann, und nutzt dieses dann auch für alle Logins, oder höchstens in leichter Variation. Da heutzutage jeder Dienst, von Amazon über Netflix bis hin zu Spotify ein Passwort verlangt, kann schnell Resignation folgen. Deshalb haben wir einige Tipps zusammengetragen, mit denen Sie besonders sichere Passwörter erstellen können.

Das Passwort darf nicht zu einfach sein

Die häufigsten Passwörter sind gleichsam die, die am einfachsten und zu leicht zu erraten sind. „Passwort“, „1234“ oder sogar der eigene Name oder Username führen das Ranking an. Als Leitsatz gilt: Keine puren Zahlenfolgen, keine Namen, Geburtstage oder Spitznamen. Im Idealfall verwenden Sie eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und auch Sonderzeichen wie dem Ausrufezeichen oder der Raute. Außerdem sind längere Passwörter generell sicherer. Sie sollten daher immer Passwörter von wenigstens 8 Zeichen besser aber 12 oder mehr Zeichen verwenden.

Sie sollten sich das Passwort gut merken können

Auch wenn das Passwort für andere rein zufällig wirken muss, darf es für Sie eine Bedeutung haben. Eine gute Möglichkeit dafür sind Eselsbrücken. Aus einem Satz wie: „am 12. Mai 2014 hat Klaus sich in Anna verliebt“ wird das Passwort: a12.M14hKsiA<3 

Sie sehen, dass eine scheinbar willkürliche Kombination aus großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen entsteht. Trotzdem steht dies für einen Satz, der für einen Menschen von großer Bedeutung sein kann. Ein Tipp, um Sonderzeichen zu integrieren, wenn Sie nicht unbedingt ein Herz einbauen können, ist es beispielsweise ein „und“ durch „&“ zu ersetzen oder ein Ausrufezeichen an das Ende Ihres Satzes zu hängen.

Die sicherste Notiz befindet sich in Ihrem Kopf

Egal, wie Sie sich Ihr Passwort notieren und wie sicher Sie es verwahren: Nirgendwo ist es so sicher, wie in Ihrem Kopf. Speziell auf Ihrem Computer sollten Sie es keineswegs speichern, aber auch schriftliche Notizen sind nicht sicher. Erdenken Sie sich nach unserem System einen bedeutsamen Satz, den Sie nie vergessen und schon haben Sie ein optimales Passwort, welches ohne viel Aufwand nicht zu knacken ist.

Für weitere Informationen rund um das Thema Sicherheit, nutzen Sie einfach unsere Kontaktmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen gern weiter.